Posts

Es werden Posts vom April, 2019 angezeigt.

Oreo Torte = Motivtorte "Kuh"

Bild
Für diese Torte habe ich zuerst meinen Wunderkuchenteig hergestellt:
Zutaten:  4 Eier 200 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 200 ml Öl 200 ml Milch 300 g Mehl 1 Pck. Backpulver Prise Salz 2 EL Backkakao 8 Oreo-Kekse
Eier, Zucker und Vanillezucker richtig gut schaumig aufschlagen. Danach Öl und Milch zugeben. Mehl mit Backpulver und Salz mischen, zum Teig sieben und unterheben. Nicht lange rühren!
Etwa 2/3 des Teiges abnehmen und mit 2 EL Backakao vermengen.
8 Oreo-Kekse samt Füllung fein zerbröseln.  und unter den Rest des Teiges (etwa 1/3) heben.
Teige je in eine 18-er Springform geben und backen.
Backen: in einer 26-er Springform  bei 160° Umluft 40 - 45 Minuten.
Gut auskühlen lassen.
Den Schokoboden 2 Mal durchschneiden, somit entstehen 3 Böden. Den Oreo-Boden 1 Mal durchschneiden, somit entstehen 2 Böden.
Zutaten: Füllung:
12 Oreo-Kekse 260 g Doppelrahmfrischkäse 200 g Puderzucker 450 g Schlagsahne 3 Pck. Sahnesteif
Die Oreo-Kekse fein zermahlen. Die Sahne steif schlagen, dabei Puderzucke…

Käse-Sahne-Torte mit Mandarinen

Bild
Zutaten: Biskuit: 6 Eier 200 g Zucker Prise Salz 1 Pck. Vanillezucker 150 g Mehl 50 g Speisestärke 1 TL Backpulver
Füllung:
600 ml Sahne 500 g Magerquark 150 g Zucker  2 EL Zitronensaft 350 g Mandarinen (= 2 kleine Dosen) 50 ml Mandarinensaft (aus der Dose) 9 Blatt Gelatine
Biskuit: Eier trennen.
Eiweiß mit einer Prise Salz fast steif schlagen.  Dann 100 g Zucker und den Vanillezucker dazu geben.
Weiter schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat.
Es entsteht eine feste, glänzende Masse.
(Zieht man den Schläger aus dem Eischnee,
bleiben die entstehenden Spitzen stehen und neigen sich nicht oder kaum zur Seite.)

Dann werden die Eigelbe mit dem restlichen Zucker hell aufgeschlagen.

Die Eigelbmasse wird nun auf den Eischnee gegeben.
Beide Massen vorsichtig vermengen.
(Nicht mit dem Mixer!)

Dann wird das Mehl mit dem Backpulver und der Stärke auf die Eiermasse gesiebt
und ebenfalls vorsichtig untergehoben.

Den Teig nun in eine 26-er Springform füllen und backen.

Backen:
in einer 26-er Springform

Apple Pie = gedeckter Apfelkuchen

Bild
Zutaten: Boden: 500 g Mehl 300 g weiche Butter 140 g Zucker Prise Salz 1 Pck. Vanillezucker 50 ml Wasser
Für die Füllung: 8 große Äpfel 4 EL Zitronensaft 70 g Mehl 1/2 TL Zimt 100 g weißen Zucker 75 g braunen Zucker

Für den Boden alle Zutaten miteinander verkneten. Etwa 2/3 des Teigs in eine 26-er Springform geben, gleichmäßig verteilen,
einen Rand hochziehen und festdrücken.

Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
Die Apfelscheiben mit den übrigen Zutaten vermengen und danach auf den Teigboden geben.

Rest des Teigs auf  Backpapier dünn ausrollen und nach Wunsch verhübschen.
Den "Deckel" jetzt vorsichtig auf den Kuchen legen.
(Ich drehe dafür das Backpapier mit dem Teig einfach um...)
Nach Wunsch noch weitere Details auf den Teifdeckel legen. (Bei mir: Blätter am Rand). 
Backen:
in einer 26-er Springform
bei 180° Umluft
50-55 Minuten.
Der Teig soll eine leichte Bräunung bekommen:

Köstlich!
Eine Augenweide!
Den Apfelkuchen warm oder kalt ser…