Posts

Es werden Posts vom Januar, 2018 angezeigt.

Kokos-Schokocookies (30 Stück)

Bild
Nach meinem Super-Cookie-Rezept habe ich schon
MandelcookiesSchokocookies und Smarties-Cookies gebacken.
Lecker sind sie alle!!!!
heute gibt es schon wieder etwas neues...

Zutaten: 125 g zimmerwarme Butter 50 g weißen Zucker 50 g braunen Zucker 1 Ei 100 g Mehl
100 g Kokosmehl*
1 EL Backkakao 1/2 TL Natron Prise Salz 150 g Schokotröpchen

* Kokosmehl habe ich selber hergestellt,
indem ich die Kokosflocken in meiner Küchenmaschine fein gehäckselt habe.

Weiche Butter mit den beiden Zuckerarten schaumig rühren.  Danach das Ei unterrühren.  Mehl, Kokosmehl, Backkakao, Natron und Salz mischen und dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Am Ende die Schokotröpchen in den Teig rühren.  Diesen nun etwa 1 Stunde kaltstellen.
Mit dem Teelöffel vom Teig gleich große Portionen abstechen
 und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Backen.
Backen: bei 160° C Umluft etwa 15 Minuten.
Die Cookies danach gut auskühlen lassen.  In einer Dose aufbewahren.











Waffelkekse (60 Stück)

Bild
Zutaten:
3 Eier 150 g Puderzucker 1 Pck. Vanillezucker Prise Salz 150 g Mehl 1/2 TL Backpulver
Eier mit Puderzucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und über den Teig sieben. Alles vorsichtig zu einem glatten Teig verrühren. Teig löffelweise in dem heißen Waffeleisen ausbacken.

Schön zum knabbern... Schnell zubereitet...
Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben:
Die Kekse sind eher weich als knusprig... Hübsch und lecker!





Cookies mit Smarties (30 Stück)

Bild
Nach meinem Super-Cookie-Rezept habe ich schon Mandelcookies und Schokocookies gebacken.
Jetzt waren Smarties dran...

Zutaten:
125 g zimmerwarme Butter 50 g weißen Zucker 50 g braunen Zucker 1 Ei 200 g Mehl 1/2 TL Natron  Prise Salz 150 g Smarties (ich hatte Mini-Smarties)

Die weiche Butter mit den beiden Zuckerarten schaumig rühren.  Danach das Ei unterrühren.  Mehl, Natron und Salz mischen und dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Am Ende die Smarties in den Teig rühren.  Diesen nun etwa 1 Stunde kaltstellen.
Mit dem Teelöffel vom Teig gleich große Portionen abstechen, zwischen den Handballen rund rollen,
etwas platt gedrückt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Backen.
Backen:  bei 160° C Umluft etwa 15 Minuten.
Die Cookies danach gut auskühlen lassen.  In einer Dose aufbewahren.








Glutenfreie Proteinbrötchen (10 Stück)

Bild
Diese Brötchen sind super: gluternfrei, low carb und dazu noch sehr proteinreich. Was will man mehr?

Meine Brötchen waren dazu auch noch fast fettfrei,  aber man kann natürlich auch normale Frischkäse verwenden. Oder Kräuter-Frischkäse...
Zutaten:
3 Eier Prise Salz 130 g Frischkäse 1 TL Backpulver
Eier trennen. Eiweiß mit Prise Salz sehr steif schlagen.  Eigelbe mit Frischkäse und Backpulver vermischen. Dann Eiweiß sehr vorsichtig unterheben.  Teig muss luftig bleiben! Mit einem Löffel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech kleine Häufchen setzen*  und backen:

Backen: bei 150° Ober- und Unterhitze etwa 25 Minuten bis die Brötchen goldgelb werden.
*Man kann noch etwas Sesam o. ä.  vor dem Backen auf die Brötchen streuen. 
Luftig!
Leicht wie Wölckchen!
Man kann sie mit allem belegen.
Kalorienarm.
Gesund!






Haferflocken-Kokos-Kekse (25 Stück)

Bild
Rezept stammt von hier: https://baketotheroots.de/haferkekse/

Zutaten:
150 g geschmolzene Butter
2 Eier 1 Pck.Vanillezucker
70 g braunen Zucker Prise Salz 50 g Kokosraspeln 250 g Haferflocken 50 g Mehl

Für die Glasur (optional): etwa 150 g gut schmeckende Schkolade
Butter schmelzen.

Eier mit Zucker, Vanillezucker und Prise Salz einige Minuten schaumig aufschlagen.

Haferflocken mit den Kokosraspeln und der geschmolzenen Butter gut vermischen  und dann zur Ei-Zucker-Mischung geben.

Mehl darüber geben und vorsichtig alles vermischen.

Teig einige Minuten ziehen lassen (es ist ziemlich klebrig) und dann mit einem Esslöffel kleine Häufchen aufs mit Backpapier belegte Backblech setzen.  Die Häufchen mit einem nassen Löffelrücken etwas platt drücken. Backen.
Backen: bei 180° C Ober- Unterhitze etwa 15 Minuten.
Kekse abkühlen lassen.
Nach Wunsch nun die Schokolade im Wasserbad schmelzen.  Die Cookies mit der Unterseite in die Schokolade tunken und trocknen lassen.
Fertig!

Für ganz Eilige: Backbl…

Schokocookies (30 Stück)

Bild
Nach meinem Super-Cookie-Rezept habe ich schon Mandelcookies gebacken.
Jetzt waren Schokocookies dran...

Zutaten:
125 g zimmerwarme Butter 50 g weißen Zucker 50 g braunen Zucker 1 Ei 200 g Mehl 1/2 TL Natron Prise Salz 150 g Schokotröpchen

Die weiche Butter mit den beiden Zuckerarten schaumig rühren.  Danach das Ei unterrühren.  Mehl, Natron und Salz mischen und dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Am Ende die Schokotröpchen in den Teig rühren.  Diesen nun etwa1 Stunde kaltstellen.
Mit dem Teelöffel vom Teig gleich große Portionen abstechen, zwischen den Handballen rund rollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Backen.
Backen: bei 160° C Umluft etwa 15 Minuten.
Die Cookies danach gut auskühlen lassen.  In einer Dose aufbewahren.

Köstlich! Man kann kaum genug kriegen... Super auch zum Verschenken. Einfaches Rezept - gut auch für die Kinder geeignet.

Orangeat selber herstellen

Bild
Orangeat entsteht, wenn man Orangenschalen kandiert.

Nicht nur in der Weihnachtszeit wird Orangeat beim Backen gerne verwendet. 
Orangeat kann man in Form von kleingeschnittenen Würfeln kaufen,  aber in Gegensatz zum Gekauftem schmeckt das Selbstgemachte fruchtig und gut. Und riecht sogar nach Orange! 

Zutaten für 250 g fertiges Orangeat:
4 unbehandelte BIO-Orangen etwa 200 g Zucker
Orangen waschen.
Die Schalen abschneiden
und mit kaltem Wasser bedeckt zum Kochen bringen  und 2-3 Minuten köcheln lassen.
Wasser abschütten und die Prozedur noch 2 Mal wiederholen - somit geht die Bitterkeit der Schalen verloren.  (Keine Sorge: das weggeschüttete Wasser riecht zwar herrlich nach den ätherischen Ölen,
aber es bleibt noch genug davon in den Schalen!)
Gründlich abtropfen lassen.
Die Schalen nun kleiner schneiden
 und abwiegen (bei mir waren es 200 g). Mit der gleiche Menge Zucker und etwas Wasser in den Topf zurückgeben. Langsam zum Kochen bringen und etwa 1 Stunde vorsichtig köcheln, bis di…