Posts

Es werden Posts vom November, 2017 angezeigt.

Schwarz-weiß Kekse

Bild
Ich habe mein Stempelkeksrezept etwas umgewandelt und schwarz-weiße Kekse hergestellt:

Zutaten:

125 g zimmerwarme Butter 100 g Zucker 1 Ei Prise Salz 250 g Mehl 1 gehäufter EL Backkakao
Weiche Butter und Zucker cremig rühren.
Ei unterrühren.
 Mehl und Salz unterrühren und alles gut vermengen.

Die Hälfte des Teigs abnehmen und in die andere Hälfte 1 EL Kakao hineinkneten.

Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Kekse formen und backen.
Backen:

bei 175° C Ober- und Unterhitze etwa 12 Minuten.

Knusprig! Einfache Herstellung! Köstlich das ganze Jahr über, nicht nur zur Weihnachtszeit... Man kann die Kekse super mit Kindern backen.
Was das Muster angeht, gibt es keine Grenzen:

Schafsherde in Schwarz-weiß







Geröstete Paprika

Bild
Zutaten: 6 - 8 rote Paprikaschoten (etwa 1 kg) 5 Knoblauchzehen 1 Zweig Rosmarin 1 Zweig Thymian 80 ml Olivenöl 30 ml Balsamicoessig  Prise Zucker Meersalz Pfeffer
Den Backofen auf 250° C Oberhitze vorheizen. Dann werden die Paprikaschoten gewaschen, abgetrocknet, ein Mal durchgeschnitten und gesäubert.  Die Paprikas auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen -
so dass die Oberseite nach oben zeigt. Jetzt das Blech auf der höchstmöglichen Schiene in den Ofen schieben.  Die Paprikas bleiben solange im Ofen, bis die äußere Schale schwarze Stellen bekommt. Bei mir dauert es 80 - 90 Minuten.
Die Paprikaschoten mit dem Blech aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.  Dann das Blech mit Alufolie zudecken  oder die Schoten in eine Plastiktüte geben und diese fest schließen.  (Das macht man, damit die Schale sich besser löst). Abkühlen lassen. Dann die äußere Schale ablösen.  Fruchtfleisch in Streifen schneiden und in ein Glas geben.
Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben …

Lebkuchen aus Kartoffeln (55 Stück)

Bild
So... Jetzt haben wir noch einen Monat bis Weihnachten. Langsam wird es Zeit für Lebkuchen und Co. Hiermit eröffne ich heute offiziell die Weihnachtsbäckerei 2017!
 Zutaten: 250 g gekochte Kartoffeln 200 g Zucker 3 Eier 1 Fläschlein Bittermandelaroma 375 g Dinkelmehl Prise Salz 1/2 Pck. Backpulver 100 g gemahlene Mandeln 3 TL Lebkuchengewürz 100 g Orangeat (zerkleinert) 1 TL Zimt 2 EL Backkakao
Die Kartoffeln am besten am Vortag kochen. Diese dann pellen und fein reiben. Alle weiteren Zutaten nacheinander zufügen und gut vermengen. (Teig ist ziemlich klebrig). Ich habe mit dem Spritzbeutel Häuflein auf eine 50 mm Oblate gespritzt. Teig läuft nicht großartig auseinander, deswegen muss man nicht viel Abstand zwischen den Keksen einhalten.
Backen: bei 160° C Umluft etwa 20 Minuten.
Ohne Fettzugabe und mit Kartoffeln schmecken die Kekse etwas ungewöhnlich. Aber gut ungewöhnlich!!! ;-) Bleiben länger frisch und weich. Dürfen nicht geschlossen aufbewahrt werden  (durch die Kartoffeln sind si…

Motivtorte mit Rosen - Hochzeitstorte

Bild
Zutaten:

Schokobiskuit: 4 Eier  200 g Zucker
Vanilleextrakt
200 ml Sonnenblumenöl
180 ml Sprudelwasser
20 ml Rum
1 Pck. Backpulver
260 g Mehl
40 g Backkakao
Prise Salz

 Eier, Zucker, Vanilleextrakt, Sonnenblumenöl, Wasser, Rum, Backpulver,  Mehl und Kakao verrühren und in eine 26er Springformen füllen und backen.
Backen: In einer 26er Springform bei 160°C Umluft 50 Minuten backen.
Abkühlen lassen (am besten über Nacht) 
und anschließend 3 Mal waagerecht durchschneiden,  damit 4 Böden entstehen. 

Heller Biskuit:
4 Eier  200 g Zucker   Vanilleextrakt 200 ml Sonnenblumenöl 200 ml Eierlikör 1 Pck. Backpulver 300 g Mehl Prise Salz

Eier, Zucker, Vanilleextrakt, Sonnenblumenöl, Eierlikör, Backpulver,  Mehlgut verrühren und den Teig gleichmäßig auf zwei 18er Springformen verteilen  und backen.
Backen: In zwei 18er Springformen bei 160°C Umluft 40 Minuten backen.
Abkühlen lassen (am besten über Nacht) 
und anschließend jeden Kuchen 2 Mal waagerecht durchschneiden, 
somit entstehen 3 Böden je Kuchen.

Schokobuttercreme: 150 g Zartbit…

Erdnussbutter - so einfach selber zu machen!

Bild
Zutaten:
Erdnüsse Salz
(2 TL Kokosöl)
Zuerst müssen die Erdnüsse geröstet werden: dafür diese auf ein Backblech verteilen und bei 160 °C Umluft (180° Ober-und Unterhitze) für etwa 15 Minuten in der Backofenmitte rösten, bis sie ganz leicht gebräunt sind.
Die Nüsse jetzt enthäuten.
Die Kerne komplett auskühlen lassen und diese dann in die Küchenmaschine geben. Die Kerne fein mahlen und Salz zufügen. Es ist ganz wichtig, dass die Mischung nicht zu warm wird!  Deswegen muss während des Mixens immer mal wieder eine Pause eingelegt werden! Die Masse immer wieder auflockern  und von den Rändern des Mixgefäßes zum Messer hin kratzen.
(Wenn die Masse zu trocken ist und die Nüsse wenig Öl beinhalten, dann etwas Kokosöl zugeben.) Die Cashewkerne so lange mixen bis die Masse cremig, glatt und glänzend ist.
Diw fertige Erdnussbutter in ein sauberes Glas füllen.  Aufbewahrt wird es am besten im Kühlschrank. Es hält sich einige Wochen.

Man kann auch schon geröstete und gesalzene Erdnüsse verwenden.

Babyschuhe aus Modelliermasse

Bild
Die Anleitung und Vorlage für die Schüchen findet man z.B. hier:  http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/So-machen-Sie-Baby-Turnschuhe-aus-Fondant-id33746222.html.
Es ist gar nicht schwer die Schühen herzustellen und es macht so viel Spaß!



und für ein Mädchen in rosa.



Energyballs - gesunde Pralinen (15 kleine oder 10 größere Bällchen)

Bild
Zutaten: 100 g Datteln 25 g Mandeln 25 g Walnüsse 1/4 TL Zimt Prise Salz
Kokosraspel 
Die Datteln, Mandeln und Walnüsse mit Zimt und Salz in eine Küchenmaschine geben und alles sehr fein häckseln. (es entsteht eine klebrige Masse und das ist auch gewollt!).
Mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen.
Die Kugeln dann in den Kokosraspeln wälzen.
Im Kühlschrank aufbewahren.
Super auch zum Einfrieren!
Köstlich! Süß genug auch ohne Zugabe von Extrazucker! Schnell und einfach herzustellen. Leckere Nascherei für zwischendurch... 
Man kann die Kugeln auch z.B. in gehackten Pistazien oder  Sesamkörnern wälzen.



Banana Bread - gesund und köstlich

Bild
Während deutscher Bananenkuchen eher luftig ist und eine kuchenähnliche Konsistenz hat,  ist original Banana Bread viel „klitschiger“.  Bananenkuchen habe ich schon hierhier,hierhier und hier vorgestellt.

Auch Bananenbrot habe ich schon vorgestellt, nämlich hier. Diese beiden Rezepte unterscheiden sich aber so extrem viel voneinander,  dass man sie kaum vergleichen kann.

Dieses Rezept kommt komplett ohne Zucker- und Fettzugabe aus und ist somit wirklich gesund.
Dazu ist die Zubereitung auch noch kinderleicht.
Was will man mehr?
;-)
Zutaten:

 70 g fein geriebene Äpfel (etwa 1 Apfel) 2 reife Bananen
2 Eier 150 g Dinkelmehl 1/2 TL Zimt (nach Wunsch auch mehr) 2/3 Pck. Backpulver Prise Salz 40 g Haferflocken

Apfel schälen, entkernen und fein reiben. Bananen gut zerdrücken.  Nun die Apfel- und Bananenmasse mit den Eiern schaumig schlagen.  Mehl, Zimt, Backpulver und Salz mischen und zum Teig geben. Zum Schluss die Haferflocken unterheben und alles in eine gut gefettete Kastenform fülle…