Posts

Es werden Posts vom November, 2018 angezeigt.

Schwedischer Apfelkuchen

Bild
Dieses Rezept habe ich vor einigen Jahren von meiner Arbeitskollegin bekommen.
Hierbei danke an dich, Gudrun!

Obwohl ich schon so viele gute Apfelkuchenrezepte habe,
habe ich jetzt wieder ein neues Rezept vorgenommen.
Das ist generell mein Problem: ich backe selten nach alten Rezepten.
Am liebsten probiere ich etwas Neues aus!
Somit bin immer auf der Suche nach dem  Ultra-Super-Kuchen!!! :-)

Zutaten:
Boden: 60 g Butter 2 Eier 125 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 60 ml Milch 150 g Mehl 6 g Backpulver Prise Salz
Füllung: 3 - 4 Äpfel Zitronensaft
Kruste: 100 g Mandelstifte oder gehackte Mandeln Zimt-Zucker 
Boden: Butter schmelzen und auskühlen lassen.
Eier mit Zucker und Vanillezucker hellschaumig schlagen.
Butter und Milch unter der Eiermischung geben.
Mehl, Backpulver und Salz mischen und sieben.  Vorsichtig unter den Teig heben.
Teig in eine mit Backpapier belegte 26-er Springform geben.
Füllung: Äpfel schälen und in feine Spalten schneiden. Diese mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Äpfel auf…

Polnischer Käsekuchen

Bild
Zutaten:
Boden:
240 g Mehl
120 g zimmerwarme Butter
70 g Zucker
50 g saure Sahne
1 Pck. Vanillezucker
4 TL Backkakao
0,5 TL Backpulver

Füllung:
35 g geschmolzene Butter
3 Eier
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
600 g Speisequark (20%)
20 g Vanillepuddingpulver
Prise Salz

Für den Boden alle Zutaten mischen - es entsteht ein krümeliger Teig.
Diesen kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten:
Butter schmelzen und abkühlen lassen.
Eier trennen.
Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker hellschaumig schlagen.
Quark, Puddingpulver und abgekühlte Butter unter die Eigelbmasse rühren.
Eiweiß mit Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Eine 26-er Springform mit Backpapier belegen
und etwas mehr als die Hälfte von den dunklen Teigkrümeln in die Form geben.
Fest drücken.
Dann die Füllung vorsichtig auf den Boden gießen.
Die restlichen Teigkrümeln auf die Füllung verteilen.

Backen:

in einer 26-er Springform
bei 150° C Umluft
50 - 60 Minuten.

Lecker!
Saftig!
Dieser Kuch…

Schwarz-weiß Kekse (25 Stück) - gutes Rezept für die Eigelbverwertung

Bild
Ich habe schon schwarz-weiße Kekse hier vorgestellt, dieses Mal ist es aber ein Rezept für die Eigelbverwertung geworden:
Zutaten:
120 g zimmerwarme Butter
2 Eigelbe
175 g Mehl 50 g Speisestärke
Prise Salz 2 TL Backpulver 60 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker
1 EL Backkakao

Alle Zutaten (außer Kakao) miteinander mischen. 
Teig halbieren und unter der Hälfte des Teiges Kakao kneten.
Mindestens 30 Minuten in Folie gewickelt in den Kühlschrank stellen.
Dann beide Teige zu einem Rechteck ausrollen. Dann den dunklen Teig auf den hellen legen und von den längeren Seite her zur eine Rolle formen. Mit einem scharfen Messer etwa 0,5 cm dicke Scheibchen abschneiden,  diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ausbacken.
Backen:
bei 175° C Ober- und Unterhitze 10 - 12 Minuten.

Zart!
Knusprig!
Hübsch!
Lecker!



Ananas - Kokoskuchen

Bild
Zutaten:
250 g zimmerwarme Butter 210 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 4 Eier 300 g Mehl 1 Pck. Backpulver Prise Salz 1 Dose Ananasscheiben (454 g Füllgewicht) 100 ml Anananssaft (Saft aus der Dose) 100 g Kokosraspel
Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

Eier nacheinander unterschlagen.

Mehl mit Backpulver und Salz mischen und dazurühren.

Zum Schluss noch den Ananassaft kurz einrühren.
Ananasscheiben in sehr kleine Stücke würfeln  und zusammen mit den Kokosraspeln unter den Teig heben. 
Teig in eine gefettete  Kastenform füllen backen. 
Backen:
in einer Kastenform (12 x 30 cm) bei 175° C Ober- und Unterhitze 50 - 60 Minuten.

Einfacher und köstlicher Kuchen!
Saftig!
Schöne karibische Mischung mit Ananas und Kokos!



Eigelbkekse (25 - 30 Stück)

Bild
In letzter Zeit hatte ich einige Buttercremetorten gemacht.
Somit hatte ich große Mengen Eigelbe übrig.
Obwohl ich schon einige Eigelbkekse hier vorgestellt habe ( hier,hierhier und hier )
wollte ich etwas Neues ausprobieren:

Zutaten:
80 g zimmerwarme Butter 60 g Puderzucker 1 Pck. Vanillezucker
4 Eigelbe  125 g Mehl
Prise Salz

Butter mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen und die Eigelbe einzeln unterrühren.

Mehl und Salz vermischen und die Mischung dann unter den Teig heben.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen kleine Häufchen aufs Backblech spritzen.
(Etwas Platz zwischen den Keksen lassen, da diese sich etwas ausdehnen).

Backen:
bei 175° C Ober- und Unterhitze
etwa 10 Minuten.

Das Gebäck muss vollständig auskühlen, sonst sind die Kekse zu brüchig!

Nach Wunsch dekorieren.
(Ich hatte etwas Zartbitterkuvertüre mit Palmin übers Wasserbad geschmolzen
und die Kekse dann halb hineingetippt.
Auf ein Backpapier gut austrocknen lassen  - sonst verschmiert die Schokolade).

Zar…

Herrenkringel (35 Stück)

Bild
Zutaten:
250 g Mehl 250 g kalte Butter 100 g saure Sahne Prise Salz
Hagelzucker
Mehl, kalte Butterstückchen, saure Sahne uns Prise Salz zügig zu einem glatten Teig verarbeiten  und anschließend zu einer Kugel formen.  Diese in die Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Jetzt die Arbeitsfläche leicht einmehlen.  Den Teig für die Herrenkringel etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen  und Kreise mit einem Durchmesser von etwa 5 cm ausstechen.  In der Mitte einen kleineren Kreis ausstechen, damit ein Ring entsteht.
Eine Seite der Teigringe in Hagelzucker drücken  und mit der gezuckerten Seite nach oben auf ein Backblech legen.
Backen:
bei 175 ° C  Ober- und Unterhitze  12 bis 15 Minuten.

Rezept stammt von hier: https://herzelieb.de/herrenkringel-rezept-kekse-herzelieb/

Kross!
Lecker!
Wie Blätterteig, obwohl es gar keins ist...






Geburtstagstorte mit Rosen und geometrischem Muster

Bild

Fruchteinlage für die Torte

Bild
Zutaten:
etwa 450 g Früchte (Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren...)
etwas Zitronenesaft
50 ml (25 + 25 ml) Wasser (Zucker nach Geschmack) 10 g Agar-Agar
Früchte, Zitronensaft,  25 ml Wasser und Zucker in einem Topf kurz aufkochen und pürieren - es soll exakt 450 Gramm Masse vorhanden sein!
(Andernfalls etwas Wasser zufügen oder etwas von der Masse entfernen).
25 ml Wasser mit Agar-Agar verrühren und zu den Früchten geben  und 2 Minuten sprudelnd aufkochen.
Einen Backring auf ein Backpapier oder auf eine Backmatte stellen.  Alternativ einen tiefen Teller mit Folie auskleiden und das Fruchtpüree einfüllen.  Im Tiefkühlfach etwa 30 Minuten fest werden lassen.

Die Fruchteinlage kann für Mousse- oder Biskuittorten verwendet werden.  Dafür einfach die Fruchteinlage mittig auf den Biskuit oder Creme platzieren
und die Seiten rund um die Fruchteinlage mit der restlichen Creme befüllen. 
Die Fruchteinlage kann auch eingepackt eingefroren werden und bei Bedarf verwendet werden:
Man kann jede A…

Erdbeerbiskuit (für eine 18 cm Torte)

Bild
Zutaten:
390 g Mehl  350 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 1 Pck. Backpulver Prise Salz 300 g pürierte Erdbeeren 180 ml geschmacksneutrales Öl 1 TL Zitronensaft 4 Eier (rote Lebensmittelfarbe)
Mehl mit Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz vermischen. 
Die Erdbeeren pürieren. Öl und Zitronensaft zugeben – alles gut verrühren.  (Wer den Kuchen schön rot haben möchte, sollte noch etwas Lebensmittelfarbe zugeben).
Eier in einer weiteren Schüssel kurz aufschlagen, bis sie anfangen schaumig zu werden. 
Erdbeer - Öl - Mischung zur Schüssel mit dem Mehl zugeben und alles kurz verrühren. 
Eier zugeben und ebenfalls nur kurz verrühren –  der Teig darf auf keinen Fall nicht zu viel gerührt werden! 
 Teig gleichmäßig auf 2 18-er Springformen verteilen und backen.
Backen: in 2 18-er Springformen bei 160° C Ober- und Unterhitze 30 - 35 Minuten backen.
Mit einem Zahnstocher testen, ob der Kuchen schon durchgebacken ist.

Jeden Boden kann man 1 oder 2 mal durchschneiden.
Somit hat man 4 oder sogar 6 …

Donauwelle

Bild
Zutaten:
Buttercreme: 750 ml Milch 100 g Zucker 2 Päckchen Vanillepudding-Pulver zum Kochen

250 g zimmerwarme Butter
(1 EL Rum)
Boden:
6 Eier
Prise Salz 250 g Butter 200 g Zucker 350 g Mehl 1 Pck. Backpulver
2 EL Kakao
3 EL Milch 2 Gläser Sauerkirschen

Topping: 250 ml Kirschsaft 2 EL Zucker 1 Pck. Tortenguß
Guss: 200 g Zartbitter-Schokolade
150 ml Sahne 50 g Butter
Am Vortag den Pudding kochen!: Etwas von der Milch abnehmen und mit Zucker und Vanillepudding glattrühren. Die Milch aufkochen, die klümpchenfreie Mischung dazugeben  und unter Rühren etwa 2 Minuten köcheln lassen.  Aufpassen, dass nichts ansetzt!  Den Topf von der Platte ziehen und den Rum (nach Wunsch) zugeben.
Anschließend den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken (dann bildet sich keine Haut)
und erkalten lassen.
Boden: Eier trennen. Eiweiß mit Salz sehr steif schlagen.
Butter mit dem Zucker richtig weiß-schaumig rühren.  Anschließend nach und nach die Eigelbe einzeln unterrühren und danach das Mehl
(vorher das Backpulver…

Pfirsich - Käsekuchen

Bild
Zutaten:
1 Dose (850 g) Pfirsiche 500 g Magerquark 130 g geschmolzene Butter 3 Eier 150 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen 2 EL Grieß Prise Salz 4 EL Pfirsichsaft (aus der Dose)
Zuerst die Pfirsiche gut abtropfen lassen und Saft dabei auffangen.
Alle Zutaten - außer den Pfirsichen - zusammen rühren.
Teig in eine gute gefettete 24-er Backform geben. 
Die Pfirsiche würfeln und auf den Teig verteilen. 
Backen:

in einer 24-er Springform bei 175° C Ober- und Unterhitze etwa 60 Minuten.
Kuchen in Backofen bei einer geöffneter Tür auskühlen lassen.

Köstlich!
Cremig!
Fruchtig durch die vielen Fruchtstückchen...
Schmeckt, meiner Meinung nach, abgekühlt am besten.
Saftig und fluffig auch noch am 2 Tag...