Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2018 angezeigt.

Motivtorte "Fussball" - Marmorkuchen

Bild
Für meine Fussballtorte habe ich die Marmorkuchen von hier gebacken.
Zutaten (für zwei 15-er Halbkugelformen):
8 Eier 420 g (180 g + 240 g)  Zucker 300 g Butter 420 g Mehl 1,5 EL Backpulver Prise Salz 150 ml Milch 30 g Kakao 75 ml Mineralwasser
Die Eier trennen. 
Das Eiweiß mit 180 g Zucker steif schlagen.
Die Butter mit 240 g Zucker hell-schaumig aufschlagen. 
Das Mehl mit Backpluver und Salz  mischen und sieben. 
Jeweils 1/3 Mehl und Milch auf die Buttermasse geben und vorsichtig unterheben.  Fortfahren, bis alles untergehoben ist.
Am Ende Eisschnee vorsichtig unterheben.
Teig halbieren.
Für die Hälfte des Teiges Kakao mit dem Mineralwasser verrühren und unter den  Teig rühren. 
Den Schokoteig auf den Vanilleteig in die gut gefettete Backform geben .  Beide Teigsorten mit einer Gabel spiralig ineinander ziehen.  Nicht zu viel rühren, sonst vermischt sich der Teig zu sehr.
Backen: bei 160° Ober- und Unterhitze für 50 - 55 Minuten.
Kuchen gut auskühlen lassen.
Für die Fussballtorte sol…

Tomatensoße einkochen

Bild
Ich habe ein Gewächshaus.
Im Frühjahr hatte ich einige Tomatenpflanzen eingepflanzt.
Diese entwickelten sich prächtig und hatten unzählige Tomaten an sich hängen.
Diese wollten und wollten aber nicht rot werden...
Ich habe jeden Tag nachgeschaut, aber die Tomaten leuchteten im satten Grün.
Ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben, bis...
...die Tomaten gefühlt alle auf einmal rot wurden...
Jetzt musste ich mir etwas überlegen, was ich mit der Tomatenüberschwemmung mache:
ich habe Nudelsoße eingekocht!
So hat man immer ein Gläschen für ein schnelles Mittagessen parat.

Zutaten:
3 kg enthäutete Tomaten 3 Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 1 EL Olivenöl 1/2 Tube Tomatenmark 1 EL Salz Pfeffer
Zucker 1 EL Basilikum 1 EL Oregano (alle Angaben sind "etwa"Angaben)
Um Tomatensoße einzukochen, muss man du zunächst die Tomaten häuten. Dafür Haut mit einem Messer einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen. Jetzt lässt sich die Haut problemlos abziehen.  Danach die Tomaten klein würfeln.
Zwiebeln u…

Schokoladenkekse zum Halloween (15 Doppelkekse)

Bild
Zutaten: Kekse: 125 g Butter 100 g Puderzucker 50 g Kakao 1 Pck. Vanillezucker 125 g Mehl Prise Salz
Füllung: 75 g Puderzucker 100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe) 1 TL Vanillextrakt (Lebensmittelfarbe)
Für die Kekse alle Zutaten miteinander mischen. Alles gut durchkneten und den Mürbeteig in die Folie gewickelt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.  Teig ausrollen und die Kekse ausstechen.
(ich habe mit Halloween-Keks-Ausstecher passende Muster auf die Kekse gedrückt).

Kekse backen.
Backen: bei 175° C Ober- und Unterhitze 10 Minuten.
Kekse gut auskühlen lassen.
Für die Füllung die Zutaten miteinander klümpchenfrei mischen.  (ich habe apfelgrüne Lebensmittelfarbe zu der Füllung getan).
Die Füllung in einen Spritzbeutel geben und auf die Hälfte der Kekse spritzen  und jeweils einen anderen Keks vorsichtig drauf drücken.
Fertig!
Schokoladig!
Am ersten Tag knusprig, dann werden die Kekse weich.
Wenn die Kekse nicht gleich aufgegessen werden, dann lieber im Kühlschrank aufbewahren.



Deutsche Buttercreme mit Frucht = Pudding Buttercreme

Bild
Ich habe schon klassische deutsche Buttercreme vorgestellt. Dieses Mal jetzt die fruchtige Variante:
Zutaten:
500 ml Fruchtpüree (ist das Püree sehr dickflüssig, mit etwas Saft oder Wasser verdünnt werden) (Zucker) (Zitronensaft) 1 Pck. Vanillepuddingpulver oder 45 g Stärke  250 g zimmerwarme Butter 1 - 2 EL Puderzucker 
Früchte fein pürieren und durch ein Sieb zu streichen.  Das Fruchtpüree abmessen, ggf. mit Zucker und Zitronensaft abschmecken  und einige Esslöffel davon abnehmen. 
Das restliche Fruchtpüree aufkochen.
Die Stärke mit dem kalten Fruchtpüree glatt rühren. 
Topf mit dem kochenden Fruchtpüree vom Herd ziehen und die angerührte Stärke einrühren.  Püree noch einige Minuten unter ständigem Rühren vorsichtig köcheln lassen,  sonst schmeckt die Creme später nach Stärke. 
Ist der Pudding fertig, legt man direkt auf die Oberfläche ein Stück Frischhaltefolie.  So bildet sich keine Haut auf der Oberfläche. 
Dann sollte der Pudding vollständig abkühlen. Zimmerwarme Butter mit Pude…

Limetten Cheesecake (ohne backen)

Bild
Zutaten:
Boden: 90 g geschmolzene Butter 200 g Butterkekse 50 g braunen Zucker Prise Salz
Füllung: Limettenabrieb von 3 - 4 Bio-Limetten   200 ml Limettensaft  170 g weiße Schokolade  8 Blätter Gelatine 700 g zimmerwarme Frischkäse 100 g Zucker 400 g gezuckerte Kondensmilch  250 g Schlagsahne
Schokoladentopping: 200 g weiße Schokolade 75 g Schlagsahne
Boden: Butter schmelzen. Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu Bröseln verarbeiten.  Zucker, Salz und die geschmolzene Butter gut vermischen.  Die Brösel in eine mit Backpapier belegte 24-er Springform füllen und festdrücken. Die Form in den Kühlschrank stellen. 
Füllung: Limetten gut waschen und die Schale der Limetten reiben und die Früchte dann entsaften. Weiße Schokolade schmelzen und etwas abkühlen lassen.  Gelatine in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen und einweichen.
 Frischkäse mit Zucker aufschlagen bis sich beides gut verbunden hat.  Gezuckerte Kondensmilch dazugeben und gut unterrühren.  Die abgeküh…

Apfelkuchen mit Quark-Öl-Boden

Bild
Zutaten: Boden: 150 g Magerquark 50 ml Milch 50 ml Rapsöl 80 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 1 Prise Salz 300 g Mehl 1 Pck. Backpulver
Füllung: 200 g saure Sahne 2 EL Zucker 600 g saure Äpfel 2 EL Zimt / Zucker
Streusel:
100 g Butter 200 g Mehl 100 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker Prise Zimt

Alle Zutaten für den Boden mischen und verkneten bis ein glatter Teig entstanden ist.
Diesen in eine gebutterte 26-er Springform drücken und einen kleinen Rand hochziehen.

Für die Füllung saure Sahne mit Zucker verrühren und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und auf die Füllung geben.
Nun den Zimtzucker über die Äpfel streuen.

Für die Streusel alle Zutaten verkneten und die Brösel über den Äpfeln verteilen.

Backen:

in einer 26-er Springform
bei 180° C Umluft
25 - 30 Minuten.

Köstlich!
Saftig!
Lecker auch am zweiten Tag, wenn es noch etwas übrig sein sollte...








Zitronenkekse (30 Stück)

Bild
Zutaten:
230 g Butter 280 g Zucker 1 Ei  1 Eigelb  Abrieb von 3 Bio-Zitronen ein paar Tropfen Zitronenaroma 390 g Mehl  1 TL Backpulver Prise Salz

Butter mit Zucker hellschaumig schlagen.

Ei, Eigelb, Zitronenschale und Zitronenaroma unterrühren.

Mehl, Backpulver und Salz vermischen und unter den Teig rühren
bis sich alles gut verbunden hat.

Mit einem kleinen Eisportionierer 10 Kugel auf den mit Backpapier belegtes Backblech setzen
und backen.

Backen:

bei 175°C Ober- und Unterhitze
10 -12 Minuten.
 Die Kekse auf dem Blech etwas abkühlen lassen.
Aus dem restlichen Teig weitere Kekse backen.









Brownies ohne Mehl (15 Stück)

Bild
Diese Brownies habe ich schon öfters gebacken: Rezept ist hier.  Allerdings immer mit Mehl, dieses Mal dann mit Mandelmehl = glutenfrei. 
Zutaten:
160 g gute dunkle Schokolade 60 g (20 g + 40 g) Backkakao 200 g Butter 0,75 TL löschliches Kaffeepulver 4 Eier 100 g braunen Zucker 200 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 90 g gemahlene Mandeln Prise Salz (Himbeeren Meersalz)
Schokolade, 20 g Backkakao und Butter im Wasserbad schmelzen. Kaffeepulver unterrühren. Die Masse abkühlen lassen.
Brauner Zucker, weißer Zucker und Vanillezucker mit den Eiern hellschaumig schlagen. Die abgekühlte Schokoladenmasse unterrühren. 
Gemahlene Mandeln, Prise Salz und 40 g Kakao mischen und unter den Teig rühren.
Die Teigmasse in eine mit Backpapier belegte Form (21 x 25 cm) geben.
Backen:  in einer 21 x 25 cm Backform bei 175 ° C Ober- und Unterhitze etwa 15 Minuten.
Dann nach Wunsch etwas Meersalz draufstreuen und Himbeeren darauf verteilen.
Weitere 25 Minuten Brownies fertig backen. (lieber weniger als mehr bac…

Käsekuchen - klein und einfach

Bild
Ich habe schon ein Käsekuchen-Lieblingsrezept, deswegen habe ich lange gar keine Interesse gehabt neue Rezepte auszuprobieren. Mein Käsekuchen ist wirklich köstlich! Zum Glück habe ich aber hier diesen gebacken! Ich weiß gar nicht, welche von den Kuchen mir mehr gefällt... Beide sich unwiederstehlich...
Zutaten:
500 g Magerquark 3 Eier 125 g zerlassene Butter 120 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 50 g Mehl 4 g Backpulver Prise Salz
Quark mit den Eiern verrühren.
Zerlassene Butter mit Zucker und Vanillezucker vermischen und unter den Quark heben.
Mehl, Backpulver und Salz vermischen und sorgfältig unter den Quark rühren.
Teig in eine mit Backpapier ausgelegte 18-er Springform geben,  nach Wunsch mit Mandelblättchen bestreuen und backen.
Backen: in einer 18-er Springform bei 160° Umluft 50 - 55 Minuten.

Cremig!
Köstlich!
Eine doppelte Menge Teig reicht für eine 26-er Springform!










Motivtorte "Beauty Case"

Bild