Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Babyschuhe - Motivtorte = Torte für eine Babyparty

Bild
Dieses Mal durfte ich bei der Torte nicht viel experimentieren. 
Gewünscht wurde Schoko-Vanille Torte ohne Schnick-Schnack.

Ich habe dann für unten Schokoböden mit Vanille-Pudding-Creme gemacht
und die obere Etage bestand aus Vanilleböden mit Schokobuttercreme. 
.
Schokobiskuit: 6 Eier  300 g Zucker
Vanilleextrakt
300 ml Sonnenblumenöl
300 ml Milch
1,5 Pck. Backpulver
400 g Mehl
50 g Backkakao
Prise Salz

 Eier, Zucker, Vanilleextrakt, Sonnenblumenöl, Milch, Backpulver,  Mehl und Kakao verrühren.
Teig gleichmäßig auf zwei 22-er Springformen füllen und backen.
Backen: In zwei 22-er Springformen bei 160°C Umluft etwa 50 Minuten.
Abkühlen lassen (am besten über Nacht) und anschließend jeder Boden 
2 Mal waagerecht durchschneiden,  damit insgesamt 6 Böden entstehen. 

Heller Biskuit: 4 Eier  180 g Zucker Vanilleextrakt 200 ml Sonnenblumenöl 200 ml  Milch 1 Pck. Backpulver 300 g Mehl Prise Salz
Eier, Zucker, Vanilleextrakt, Sonnenblumenöl, Milch, Backpulver und Mehlgut verrühren.
Teig gleichmäßig auf zwei 18-er Springformen v…

Apfelmus-Schnitten

Bild
Rezept stammt von hier.
Zutaten: Teig: 260 g Mehl  100g Zucker 2 TL Backpulver Prise Salz 120g Butter 1/2 TL Vanilleextrakt 1 Ei 
Apfelmus: 1,2 kg Äpfel 60 ml Apfelsaft 50 g Zucker 1/4 TL Zimt
Glasur: 130 g Puderzucker 2 - 3 EL Milch 
Teig: Mehl mit Zucker, Backpulver und Salz vermischen.  Butter in kleinen Stücken dazugeben und vermengen. Vanilleextrakt und  Ei zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.  In Klarsichtfolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Apfelmus: Während der Teig ruht, das Apfelmus vorbereiten:  dafür Apfelsaft, Zucker und Zimt in einen Topf geben. Geschälten, entkernten und gewürfelten Äpfel dazugeben und gut vermischen.  Alles zusammen zum Köcheln bringen und dann so lange leicht blubbern lassen,  bis die Äpfel weich, aber noch nicht zu Mus zerkocht sind.  (Immer wieder fleißig umrühren). Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

 Eine kleine quadratische Backform (meine hat die Maße: 22 x 25 cm) mit Backpapier auslegen.  Teig in zwei Häl…

Digestive Kekse = Schottische Haferkekse

Bild
Schon wieder ein Rezept mit Hafer... ;-)
Diese Kekse wurden vor fast 200 Jahren von zwei schottischen Ärzten entwickelt,  um die Verdauung verbessern. So wurde für diese Kekse auch geworben: verdauungsfördernde Cookies... Heutzutage weiß man, dass es leider nicht so ist...
Die gekauften Kekse sind oft aus Weizenmehl und mit viel zu viel Zucker hergestellt. Deswegen sollte man die Digestives lieber selber machen, es ist wirklich einfach  und man weiß ganz genau, was man isst.
Und gesund sind die Haferkekse auch ein wenig, besonder die selbstgemachten...
Zutaten:
100 g Vollkorn-Weizenmehl 100 g Hafermehl* 50 g braunen Zucker 0,5 TL Backnatron Prise Salz 100 g zimmerwarme Butter (2-3 EL Milch)
Weizenmehl, Hafermehl, Zucker, Natron und Prise Salz mischen. Butter unterrühren (Teig ist ziemlich trocken und bröselig).  Wenn der Teig zu trocken sein sollte, etwas Milch zufügen.  Am besten lässt man den Teig jetzt etwas 30 Minuten ruhen.
Aus dem Teig Kugeln formen und diese zwischen den Händen…

Zitronenkekse - gutes Rezept für die Eigelbverwertung (45 Stück)

Bild
Wenn man - wie ich -  Buttercreme in Massen hergestellt hat, bleiben etliche Eiweiße übrig.
Was macht man dann mit denen?
Ich habe dafür schon zwei super Keksrezepte vorgestellt - hier und hier - und hier kommt ein drittes:

Zutaten:
125 g zimmerwarme Butter 100 g Zucker 3 Eigelbe 1 TL geriebene Zitronenschale 2 EL Zitronensaft 250 g Mehl 1/2 TL Backpulver Prise Salz

Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eigelbe unterrühren. Zitronenabrieb und Zitronensaft zufügen. Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und unter dem Teig geben.
Teig in Folie gewickelt mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Teig auf dem bemehlten Tisch ausrollen. (Wenn es zu toll klebt, Backpapier auf dem Teig legen und dann übers Papier rollen).
Kekse ausstechen und backen.
Backen: bei 200° C Ober- und Unterhitze 8-10 Minuten.
Guß: 100 g Puderzucker und 1 EL Zitronensaft vermischen und die Kekse damit verzieren.


















Lebkuchenhaus

Bild
Die Menge reicht für ein großes Lebkuchenhaus.
Zutaten:
80 g flüssiger Honig 80 g dunkler Rübensirup 160 g Zucker 10 g Lebkuchengewürz 3 TL Zimt Prise Muskatnuss Prise Nelken Prise Kardamom Prise schwarzen Pfeffer 100 ml Wasser 250 g  Butter 600 g Mehl 1 TL Backpulver
Honig, Sirup, Zucker, Lebkuchengewürz, Zimt, Muskatnuss, Nelken, Kardamom, Pfeffer  und Wasser kurz aufkochen.  Vom Herd ziehen und so lange  warten bis der Zucker sich aufgelöst hat. Butter unterrühren.  Abkühlen lassen.  Mehl und Backpulver mischen und unter die Lebkuchenmasse kneten.  In Klarsichtfolie gewickelt über Nacht kalt stellen.
Teig nicht sehr dünn ausrollen. Am besten zwischen 2 Lagen Backpapier, dann wird die Teigplatte schön glatt. Aus dem Teig Bauteile ausschneiden.  Man kann dafür Pizzaschneider oder scharfe Messer benutzen. Im Internet gibt es viele kostenlose Vorlagen zum Lebkuchenhaus zum runterladen (z.B. hier).
Backen: bei 180° C Ober- und Unterhitze (Umluft ist nicht empfehlenswert). 15-20 Minute…

Doppelkekse mit Marmeladenfüllung - so wird man viele Eigelbe los... (15 Stück)

Bild
Ähnliche Kekse habe ich schon mal gemacht.  Rezept findet man hier.  Obwohl die Zutaten unterschiedlich sind,
schmecken diese Kekse ohne Füllung den anderen sehr ähnlich. Somit kann man selber entscheiden, ob man Kekse mit Butter oder ohne machen will. 
Zutaten:
5 Eigelbe 55 g Puderzucker 1 Pck. Vanillezucker Prise Salz 80 g Mehl feste Marmelade (ich mag es etwas säuerlicher, aber es ist Geschmackssache).

Eigelbe mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Prise Salz zum Mehl geben und unter dem Teig heben. Keksteig in ein Spritzbeutel geben und kleine Häufchen  auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.  (Teig ist ziemlich flüssig und läuft etwas auseinander,
deswegen etwas Platz zwischen den Häufchen lassen).


Backen: bei 220° C Ober- und Unterhitze 4-6 Minuten. (Vorsicht, die Kekse brennen sehr schnall an).
2 gleich große Kekse aussuchen und diese mit Marmelade zusammenkleben. (Man kann auch Nutella nehmen).

Zart. Luftig. Fruchtig durch die Füllung. Hübsch.





Gesunder kalter Hund (ohne backen)

Bild
Momentan backe ich viel mit Haferflocken.
Früher ist mir zu den Haferflocken nur Haferbrei eingefallen,  aber jetzt weiß ich, dass man mit Haferflocken viel mehr machen kann. Und gesund sind sie...
Hafer ist von allen Getreidearten vermutlich die gesündeste. Hafer ist glutenarm und gleichzeitig deutlich nährstoffreicher als anderen Getreidearten. 
Haferflocken enthalten extra viele Ballaststoffe, Mineralstoffe  (besonders Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink),  wertvolle Vitamine und viel pflanzliches Eisen.
Für Getreide enthalten die Flocken zudem recht viel Protein und wenig Fett.
Haferflocken senken den Blutzucker- und Cholesterinspiegel, sie stärken den Immunsystem und sind super für Haut und Haare. 
Was will man mehr???
Hier kommt ein Rezept für gesunde Nascherei zwischendurch: Zutaten:
100 g dunkle Schokolade (die man sonst auch gerne isst) 100 g Erdnussbutter 2 EL Honig 2 EL Kokosöl 150 g kernige Haferflocken
Zerkleinerte Schokolade, Erdnussbutter, Honig und Kokosöl  in einem To…