Posts

Es werden Posts vom Juli, 2018 angezeigt.

Okroschka - kalte Sommersuppe (4-6 Portionen)

Bild
Es ist Sommer! Das Wetter ist so heiß, dass man gar keine Lust nach warmen Speisen hat... Und noch weniger hat man Lust sich stundenlang in der warmen Küche aufzuhalten... Deswegen bleibt die Küche heute kalt! Aber lecker darf es trotzdem sein! Ist es auch!!! Sehr sogar...
Okroschka ist eine russische kalte Suppe, die mit frischem Gemüse zubereitet wird.  Es ist ein weit verbreitetes Gericht in Russland.  Besonders gerne genießt man es im Sommer. 
Zutaten:
etwa 100 g Gurken 1 Tomate 3 mittlere saure Gurken 4 Radischen 4-5 mittlere gekochte Kartoffeln 4 fest gekochte Eier Olivenöl Salz Pfeffer Zucker Dill Petersilie  Schnittlauch
1 Liter Buttermilch oder Kefir
Gurke, Tomate, saure Gurken, Radischen, geschälte Kartoffeln und Eier klein würfeln.
Olivenöl, Gewürze und Kräuter nach Wunsch zufügen. Vermengen und mit Buttermilch übergießen. 30 bis 60 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Nach Wunsch erneut abschmecken.
Genießen!



Okroschka ist einige Tage im Kühlschrank haltbar und             …

Sommerkuchen mit Grütze

Bild
Zutaten Für den Boden: 100 g Butter 250 g Digestive Kekse

Für den Boden die Butter zerlassen.
Die Kekse komplett zerbröseln und unter die Butter mengen.
Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform füllen und gut andrücken.
In den Kühlschrank stellen.
Für die Creme: 12 Blatt Gelatine 400 g Doppelrahmfrischkäse 300 g Naturjoghurt 500 g rote Grütze (gekauft oder *selber gemacht)
Gelatine im kalten Wasser einweichen. Frischkäse mit Joghurt und 350 g der roten Grütze verrühren. Gelatine etwas ausdrücken und in einem Topf unter Rühren leicht erwärmen bis sie schmilzt.
(Gelatine darf keinesfalls zu heiß werden oder gar kochen).
Nun 2 -3 EL der Frischkäsemasse unter die Gelatine rühren.
Im Anschluss die komplette Masse untermischen.
Diese auf den Boden geben und glattstreichen.

Die Torte am besten über Nacht im Kühlschrank lagern.

Vor dem Servieren den Kuchen noch mit der übrigen roten Grütze verzieren.
Zutaten:
* Rote Grütze:
400 g gemischte Beeren (ich hatte Heidelbeeren genomme…

Fussballtorte

Bild
Foto von dem Kuchen habe ich beim Pinterest entdeckt.

Zutaten: Helles Biskuit: 4 Eier 100 g Zucker 4 EL kochend heißes Wasser 65 g Mehl 65 g Speisestärke
Prise Salz
Eier mit Zucker schaumig schlagen. Heißes Wasser zugeben und sehr schaumig und hell schlagen. Mehl, Speisestärke und Salz mischen. Diese Mischung zu der Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben.
Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und backen.
Backen: bei 200° C Ober- und Unterhitze 7 - 8 Minuten.
(Nicht zu lange backen, sonst wird der Teig zu dunkel).
Zutaten:
Dunkles Biskuit: 4 Eier 100 g Zucker 4 EL kochend heißes Wasser 60 g Mehl 60 g Speisestärke
20 g Kakao
Prise Salz
Eier mit Zucker schaumig schlagen. Heißes Wasser zugeben und sehr schaumig und hell schlagen. Mehl, Speisestärke, Kakao und Salz mischen. Diese Mischung zu der Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben.
Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und backen.
Backen: bei 200° C Ober- und Unterhitze 7 - 8 Minuten.
(Nicht zu lange bac…

Pfirsich-Maracuja Torte

Bild
Zutaten: Boden: 3 Eier  90 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 3 EL heißes Wasser 60 g Mehl 45 g Speisestärke 1/2 TL Backpulver Prise Salz
Eier mit Zucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Heißes Wasser zufügen und zu einer cremigen hellen und luftigen Masse aufschlagen. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Prise Salz zu der Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben.  Teig schnell in Form füllen und backen. (Wenn der Teig lange liegt, dann entweicht die unterschlagene Luft wieder). 
Backen: in einer 26-er Springform bei 175° C Ober- und Unterhitze 25 - 30 Minuten.
Den Boden auskühlen lassen und 1 Mal durchschneiden, damit entstehen 2 Lagen.
Zutaten: Fruchtfüllung: 1 große Dose Pfirsich(e) 2 Pck. klaren Tortenguss 40 g Zucker 500 ml Maracujasaft

Sahnefüllung:
500 ml Schlagsahne 2 Pck. Sahnesteif 1 Pck. Vanillezucker

Belag: 1 Pck. Cremepulver (Aranca Aprikose-Maracuja) 100 ml Maracujasaft
100 ml Pfirsichsaft (aus der Dose) 150 g Joghurt

6 EL Aprikosenkonfitüre

Den ersten Boden auf eine Torte…

Erdbeer - Buttermilch - Kuchen

Bild
Zutaten: Boden: 175 g zimmerwarme Butter 180 g Zucker 3 Eier 150 ml Buttermilch 200 g Mehl 1 TL Backpulver Prise Salz 150 g gemahlene Mandeln
Belag: 175 g gesäuberte Erdbeeren 2 EL gehackte Pistazien 1-2 EL Zucker
Butter mit Zucker und Eiern mischen. Buttermilch zufügen. Die restlichen Zutaten: Mehl, Backpulver, Salz und Mandeln miteinander mischen und gut unter die Butter-Eier Mischung rühren. 
Teig in eine gut gefettete 24-er Backform geben, Größere Erdbeeren vierteln, die kleineren halbieren und die Früchte auf den Kuchen geben. Zuerst Pistazien und zum Schluss Zucker auf den Kuchen streuen. 
Backen: in einer 24-er Springform (26-er geht auch, der Kuchen wird dann etwas flacher) bei 180° C Ober- und Unterhitze etwa 40 Minuten.











Hefeschnecken mit Apfelfüllung

Bild
Zutaten:
180 ml Milch 42 g frische Hefe
500 g Mehl 200 g zimmerwarme Butter 140 g Zucker 2 Eier
Prise Salz
fein abgeriebene Schale einer Zitrone 800 g Äpfel Saft von einer Zitrone 150 g Mandelblättchen 1 Vanilleschote
120 ml der Milch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen.
Mehl mit 100 g der weichen Butter, 60 g vom Zucker, den Eiern, Salz und Zitronenschale
in eine Schüssel geben.

Alles mischen und zu einem glatten Teig verkneten,
zudecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob reiben.
Mit dem Zitronensaft beträufeln und mit 100 g der Mandeln vermischen.

In einem Topf 100 g der Butter mit 80 g des Zuckers, 60 ml Milch
und dem Mark der Vanilleschote schmelzen.

Den Hefeteig wieder  durchkneten und auf einer bemehlten Fläche
zu einem etwa 30 x 40 cm großen Rechteck ausrollen.
Die Oberfläche mit etwas von der Butter-Milch-Mischung einstreichen.
Die Apfelfüllung abtropfen lassen und gleichmäßig auf die Te…

Naked Cake

Bild
Für den Boden habe ich meinen Wunderkuchen mit 4 Eiern und Milch als Flüssigkeit
in einer 26-er Springform gebacken. Diesen habe ich 3 Mal durchgeschnitten - somit sind 4 Kuchenböden entstanden.
Zutaten: Creme:
250 g Himbeeren 250 g Puderzucker 500 g Doppelrahmfrischkäse 500 g Magerquark Himbeermarmelade

Himbeeren mit einem kleinen Schuss Wasser aufkochen und pürieren oder durch ein Sieb streichen. Puderzucker unterrühren und abkühlen lassen.
Frischkäse und Quark mischen.
Himbeerpüree unter die Frischkäsemasse rühren. 
Die Tortenböden mit der Himbeermarmelade bestreichen und mit der Creme füllen.
(ich habe noch frische Himbeeren und Knusperkugeln zwischen den Böden gelegt).
Am einfachsten ist es, wenn man einen Tortenring um die Böden stellt.
Torte nach Wunsch dekorieren (ich habe Buttercreme genommen).








Sylter Soße

Bild
Ich liebe Salat mit Sylter Salatsoße.  Dieses Dressing ist so lecker, dass ich fast immer eine Flasche im Kühlschrank hatte.  Seit einiger Zeit mache ich meine Salatsoße aber selber!  Rezept stammt von hier.
Zutaten: 62 g Zwiebel (geschält gewogen) 125 ml Wasser 12 g Salz 60 Gramm Zucker 15 ml Essigessenz 3 weißen Pfefferkörner

18 g weißen Tortenguss 250 ml Wasser

1 Ei 250 ml Sonnenblumenöl
Zunächst die Zwiebel schälen, grob würfeln und in ein fest verschließbares Gefäß geben. Dann das Wasser dazu gießen. Jetzt Salz, Zucker, Essigessenz und grob gestoßene Pfefferkörner dazu geben. Das Gefäß verschließen und für 2 Tage in den Kühlschrank stellen.
Den Tortenguss in einem Topf mit kaltem Wasser vermischen und aufkochen.
Bitte die ganze Zeit rühren, die Mischung brennt sehr schnell an! Das entstandene Gelee abkühlen lassen.
Fond aus dem Kühlschrank,Tortenguss-Gelee und Ei verrühren
und dann das Öl in dünnem Strahl während des Pürierens hinzufügen.
Salatsoße in kleine Flaschen abfüllen. 
S…

Naan-Brot (10 Stück) = perfekte Grillbeilage

Bild
Original Naan-Brot wird in Indien über offenem Feuer gebacken.  Diese Möglichkeit steht hier für die Wenigsten zur Verfügung... Mein Naan-Brot wird deswegen in der Pfanne gebraten. 
Das Naan-Brot kann man entweder als Beilage servieren: zu einer Suppe, zum Grillfleisch, zum Salat.... Man kann es aber nach Lust und Laune belegen - und es wie eine Pizza verspeisen.

Zutaten:
42 g frische Hefe 200 ml lauwarme Milch
100 g Joghurt 40 g Zucker 475 g 550er Weizenmehl 3 EL geschmolzene Butter 2 TL Salz
Hefe in die lauwarme Milch bröckeln.  Zucker dazugeben und alles etwa 10 Minuten gehen lassen.
Joghurt unterrühren.
Sodann die Hefemilch zum Mehl gießen.  Geschmolzene Butter und Salz dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. (Sollte derTeig noch kleben, etwas Menge Mehl zufügen).
Den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen. Anschießend den Teig in 10 gleich große Stücke teilen.  Jedes der Stücke zu einer Kugel formen  und auf leicht bemehlter Fläche zu ei…

Kirschkuchen mit Baiser

Bild
Ich habe vor kurzem schon den gleichen leckeren Kuchen mit Johannisbeeren gebacken.
Weil er so köstlich war, habe ich den gleichen Rezept wieder verwendet,
aber dieses Mal Kirschen genommen...

Zutaten:
Boden: 300 g Mehl 150 g Butter 150 g Zucker 2 Eigelb 1 TL Backpulver 1 Pck. Vanillezucker Prise Salz  (etwas Milch bei Bedarf)
Füllung: 4 Eiweiß Prise Salz 100 g Zucker 1 EL Speisestärke 500 g kernlose Kirschen
Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbteig zubereiten.  (Wenn der Teig zu trocken ist, etwas Milch zufügen). Diesen in Folie gewickelt etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Den Teig in eine gefettete 26-er Springform geben und vorbacken.
Backen: bei 175°C Umluft 10 - 15 Minuten backen.
Aus den 4 Eiweiß und Prise Salz Eischnee schlagen.  Wenn dieses fast fest ist, den Zucker einrieseln lassen und am Ende die Stärke unterrühren. Die Kirschen vorsichtig unter den Eischnee heben und in die Form füllen und fertig backen.
Backen: in einer 26-er Springform  bei 175°C Umluft 35 - 40 Mi…

Johannisbeerkuchen = Träubleskuchen

Bild
Zutaten:
Boden: 300 g Mehl 150 g Butter 150 g Zucker 2 Eigelb 1 TL Backpulver 1 Pck. Vanillezucker Prise Salz  (etwas Milch bei Bedarf)
Füllung: 4 Eiweiß Prise Salz 100 g Zucker 1 EL Speisestärke 400 - 500 g gesäuberte Johannisbeeren
Aus den Zutaten für den Boden einen Mürbteig zubereiten.  (Wenn der Teig zu trocken ist, ganz wenig Milch zufügen). Diesen in Folie gewickelt etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Den Teig in eine gefettete 26er Springform geben und vorbacken.
Backen: bei 175°C Umluft 10 - 15 Minuten backen.
Aus den 4 Eiweiß und Prise Salz Eischnee schlagen.  Wenn dieses fast fest ist, den Zucker einrieseln lassen und am Ende die Stärke vorsichtig unterrühren. Die Johannisbeeren vorsichtig unter den Eischnee heben, in die Form geben und fertig backen.
Backen: in einer 26er Springform  bei 175°C Umluft 35-40 Minuten backen.

Köstlich!

Süß trifft sauer = perfekt!
Absolute Backempfehlung!