Posts

Es werden Posts vom August, 2018 angezeigt.

Schokoladen Cake Pops (24 Stück)

Bild
Zutaten:
320 g Kuchen 70 g Zartbitterschokolade 50 g Butter 1 EL Kakao (20 - 30 ml Wasser)
Kuvertüre
Butter mit Schokolade im Wasserbad schmelzen. Diese Masse und Kakaopulver zum Kuchenboden geben.
Nach Bedarf Wasser zufügen. (Die Masse soll nicht zu feucht werden und an den Finger kleben! Sonst halten die Cake Pops nicht an den Stielen oder brechen.
Von der Masse 20 g schwere Portionen nehmen und zwischen den Händen rund formen.
Kühl stellen.
Inzwischen die Kuvertüre über den Wasserbad schmelzen. Cake Pops Stiele etwa 1 cm tief in die Kuvertüre tauchen und dann in die Bällchen stecken.

Die Cake Pops für mindestens 30 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen.
Die gefrorenen Cake Pops schräg in die geschmolzene Kuvertüre tauchen.  Die Stiele dabei drehen, bis die Cake Pops gleichmäßig damit bedeckt sind.  Man kann auch einen Löffel zur Hilfe nehmen, damit alle Stellen mit Kuvertüre überzogen werden.
Nach belieben fertig dekorieren bis die Glasur noch feucht ist. 
Jetzt die Cake Pops trockn…

Cake Pops mit Marmelade (19 Stück)

Bild
Zutaten:
250 g Kuchenboden 35 g geschmolzene Butter 50 - 100 g kernlose Marmelade (ich hatte Erdbeermarmelade genommen)
Kuvertüre
Kuchenboden mit geschmolzener Butter mischen. Nach Bedarf Marmelade zufügen. (Die Masse soll nicht zu feucht werden und an den Finger kleben! Sonst halten die Cake Pops nicht an den Stielen oder brechen.)
Von der Masse 20 g schwere Portionen nehmen und zwischen den Händen rund formen.
Kühl stellen.
Inzwischen die Kuvertüre über den Wasserbad schmelzen. Cake Pops Stiele etwa 1 cm tief in die Kuvertüre tauchen und dann in die Bällchen stecken.

Die Cake Pops für mindestens 30 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen.
Die gefrorenen Cake Pops schräg in die geschmolzene Kuvertüre tauchen.  Die Stiele dabei drehen, bis die Cake Pops gleichmäßig damit bedeckt sind.  Man kann auch einen Löffel zur Hilfe nehmen, damit alle Stellen mit Kuvertüre überzogen werden.
Nach belieben fertig dekorieren bis die Glasur noch feucht ist.


Jetzt die Cake Pops trocknen lassen.


Köstlich…

Apfelmuskuchen

Bild
Zutaten:
150 g zimmerwarme Butter 200 g braunen Zucker 1 Pck. Vanillezucker 2 Eier 350 g Apfelmus 250 g Mehl 5 g Backpulver Prise Salz 3 g Zimt 100 g Schokotröpchen
Zimmerwarme Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier einzeln unterrühren. Apfelmus dazugeben und alles gründlich verrühren. Mehl mit Backpulver, Salz und Zimt vermischen und unter die anderen Zutaten rühren.  Zum Schluss die Schokotröpchen unterheben
und dann den Teig in die  gut gefettete Gugelhupfform füllen.

Backen:
in einer Gugelhupfform
bei 180° C Ober- und Unterhitze
etwa 60 Minuten.

Vor dem Stürzen der Kuchen etwa 30 Minuten in der Form auskühlen.

Saftig!
Köstlich!
Einfach herzustellen...
Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben:

Sommerlicher Pfirsich-Käsekuchen

Bild
Zutaten: Topping: 1 große Dose Pfirsiche 6 Blatt weiße Gelatine
Zuerst die Dosenpfirsiche samt Saft pürieren. 100 ml für die Füllung abnehmen und Rest kalt stellen. 
Boden: 200 g Vollkorn-Butterkekse  50 g gemahlene Haselnüsse 100 g geschmolzene Butter
Die Kekse in einem Gerfrierbeuten klein zerbröseln und mit anderen Zutaten vermischen. In eine 26-er Springformboden drücken.
Füllung: 3 Eier 150 g Zucker 500 g Quark (ich habe Speisequark 20% genommen) 100 g geschmolzene und abgekühlte Butter 1 Pck. Vanille-Puddingpulver 1/2 TL Backpulver 100 ml Pfirsichpüree
Eier mit Zucker schaumig rühren. Die restlichen Zutaten nacheinender zufügen und die Füllung vorsichtig auf den Keksboden geben.
Backen: in einer 26er Springform bei 160° C Ober- und Unterhitze etwa 60 Minuten.
Kuchen gut auskühlen lassen. (In dem Springform belassen).
Zum Schluss die Gelatineblätter etwa 5 Minuten ins kalte Wasser legen bis sie weich werden. Diese dann ausdrücken und mit einigen Esslöffel Pfirsichpüree erwärmen bis d…

Rhabarberkuchen mit Biskuit

Bild
Diesen Kuchen kann in Estland jede gute Oma backen.
Wer nicht, solle es unbedingt lernen...
Der Kuchen ist ein absoluter Klassiker, den jeder gerne isst...

Hier kommt das Rezept von meiner Oma:

Zutaten: 200 g kalte Butter
100 g  Zucker 1 Ei 300 g Mehl Prise Salz
1/2 TL Backpulver

Alle Zutaten miteinander mischen, zu einer Kugel formen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Teig sodann auf eine mit Backpapier belegtes Backblech (bei mir 25 x 35 cm) ausrollen,
mit einer Gabel Löcher einstechen und backen.

Backen: 180° C Ober- und Unterhitze etwa 10 Minuten.
Füllung:
etwa 800 g Rhabarber etwa 100 g Zucker
(nach Wunsch 1 TL Zimt)

Rhabarber säubern, schälen, klein schneiden und gleichmäßig auf den Kuchenboden verteilen. Mit Zucker und Zimt bestreuen.

Biskuitdecke: 6 Eier 6 EL Zucker
Prise Salz  4 EL Mehl
2 EL Speisestärke
1 TL Backpulver

Eier trennen.
Eigelbe mit Zucker hellschaumig schlagen (mindestens 5 Minuten lang).
Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen.
Eiweiß seht vorsichtig u…