Sonntag, 30. Juli 2017

Ofenpfannkuchen = Dutch Baby Pancake

Ein Dutch Baby ist ein Pfannkuchen, der im Ofen gebacken wird.
Es macht nicht viel Arbeit und während er im Backofen wie Ballon aufgeht,
kann man vor dem Ofen sitzen und ihn beobachten.
 
Der putzige Name leitet sich laut Google vom deutschen Pfannkuchen ab.
Angeblich haben die Einwanderer aus Good Old Germany diese in die USA mitgebracht.
Die Immigranten sprachen nämlich deutsch, was in Amerika zu dutch wurde.
Dort schrumpften die Pfannkuchen mit der Zeit und wurden als Dutch Babies im Ofen gebacken.
 
Zutaten: 
2 Eier
120 ml Milch
40 g Zucker
Prise Salz
80 g Mehl
30 g Butter

Etwa 150 g Beeren (frische oder aus der Dose)

Backofen  auf 180° C Umluft vorheizen.
 
Eier, Milch, Zucker, Salz und Mehl zu einem klumpenfreien Teig verrühren.
Butter in eine ofenfester Form oder Pfanne geben und im Ofen schmelzen lassen.
Die Form aus dem Ofen nehmen
und die Früchte (ich hatte Kirschen aus dem Glas genommen) in die Form geben.
Den Teig darüber gießen und den Pfannkuchen im Ofen etwa 30 Minuten backen.
 
Der Pfannkuchen geht beim Backen schön auf, die Ränder breiten sich nach oben hin aus.
Das ist normal und soll so auch sein.
Nach dem Backen legt sich das wieder. (Leider... ;-) )
 
Köstlich!
Nach Wunsch mit Puderzucker und Früchten servieren.