Freitag, 24. November 2017

Geröstete Paprika

Zutaten:
6 - 8 rote Paprikaschoten (etwa 1 kg)
5 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
80 ml Olivenöl
30 ml Balsamicoessig 
Prise Zucker
Meersalz
Pfeffer

Den Backofen auf 250° C Oberhitze vorheizen.
Dann werden die Paprikaschoten gewaschen, abgetrocknet, ein Mal durchgeschnitten und gesäubert. 
Die Paprikas auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen -
so dass die Oberseite nach oben zeigt.
Jetzt das Blech auf der höchstmöglichen Schiene in den Ofen schieben. 
Die Paprikas bleiben solange im Ofen, bis die äußere Schale schwarze Stellen bekommt.
Bei mir dauert es 80 - 90 Minuten.

Die Paprikaschoten mit dem Blech aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. 
Dann das Blech mit Alufolie zudecken 
oder die Schoten in eine Plastiktüte geben und diese fest schließen. 
(Das macht man, damit die Schale sich besser löst).
Abkühlen lassen.
Dann die äußere Schale ablösen. 
Fruchtfleisch in Streifen schneiden und in ein Glas geben.

Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden.
Die Rosmarin- und Thymianblätter von den Zweigen streifen und grob zerschneiden.
(Man kann auch getrocknete Kräuter verwenden). 

Öl und Balsamico mischen, Kräuter, Knoblauch und Zucker hinzugeben 
und mit Salz / Pfeffer abschmecken.
 Diese Marinade wird über die gegrillten Paprika verteilt.

Das Gläschen schließen und mindestens über Nacht ziehen lassen.

Köstlich!
Schön saftig und fruchtig!
Am meisten bekannt als Grillbeilage, aber genauso köstlich aufs Brot oder zum Mittagessen. 

Bitte nicht sehr große Mengen zubereiten, da die Paprikaschoten nur begrenzt haltbar sind. 
(Etwa 2 Wochen im Kühlschrank).