Sonntag, 21. Mai 2017

Fliedergelee


 Fliedergelee ist eine Delikatesse, die wirklich sehr einfach selber zu machen ist.
Die einzige Voraussetzung sind duftende Fliederblüten, egal in welcher Farbe.

 
Zutaten:
500 ml Fliederblüten (ich hatte weiße und lilafarbene gemischt)
900 ml Wasser
1 große Zitrone
500 g 1:2 Gelierzucker
 
 
Duftende Fliederblüten (5 - 6 Dolden) sammeln -
ganz wichtig: fernab von den Straßen sammeln!
(Farbe der Fliederblüten spielt keine Rolle, nur duften müssen sie,
 sonst gibt es kein Aroma im Gelee!
Dunkle Blüten geben aber natürlich mehr Farbe in das Gelee ab).
Dann die Blütenblätter abzupfen
- es darf nichts Grünes mehr an den Blüten haften, sonst wird das Gelee bitter -  
und die kleinen schwarzen Käferchen,
die sich manchmal zwischen den Blütenblätter verstecken, abschütteln.

Die Blütenblätter in einen Kochtopf geben
und mit 900 ml kochendem Wasser übergießen.
Bei Raumtemperatur zugedeckt über Nacht stehen lassen.
 
Am nächsten Tag die Blütenblätter durch ein Sieb gießen.
(Ich lege noch ein Haushaltspapier ins Sieb, dann wird die Flüssigkeit richtig clean).
Saft einer Zitrone zu der Flüssigkeit zugeben.
 
Die Flüssigkeit aufkochen, Zucker zugeben und noch einige Minuten köcheln lassen.
Gelee noch heiß in die Gläser füllen.