Schokoladen - Kirschtorte

TAG 1

Zuerst die Füllung herstellen, da diese einige Stunden durchfrieren muss.

Kirschfüllung:
2 Blätter Gelatine
1 Glas Sauerkirschen (Füllmenge 680 g)
1/2 TL Zimt

Gelatine ins kalte Wasser einlegen.
Kirschen abtropfen und Saft dabei auffangen (den braucht man zum Befeuchten).
Zimt zu den Kirschen geben.
Kirschen aufkochen und ein Teil von denen pürieren.
Abgetropfte Gelatine zu den Kirschen geben und auflösen.
Die Masse in eine 16er Silikonform (oder in einen mit Folie bezogenen Teller) geben 
und 1-2 Stunden (gerne auch über Nacht) einfrieren.

TAG 2

Biskuit (18-er Springform):
50 g Zartbitterkuvertüre
10 g Butter
2 Eier
Prise Salz
65 g Zucker
10 g Vanillezucker
50 g Mehl
1/2 TL Backpulver

Zartbitterkuvertüre und Butter im Wasserbad schmelzen lassen und etwas abkühlen lassen.
Eiter trennen.
Eiweiß steif schlagen.
Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen.
Butter/Schoko-Mischung zu den Eigelben geben und unterrühren.
Mehl und Backpulver zumTeig sieben und unterrühren.
Zum Schluss Eiweiß vorsichtig unterheben.
Backformboden mit Backpapier belegen und Teig in die Form geben (Ränder nicht fetten!).

Backen:
bei 180° C  Ober- und Unterhitze
etwa 20 Minuten.

Auskühlen lassen und waagerecht halbieren.


Zum Befeuchten:
3 EL Saft von den Kirschen
1 EL Amaretto


Schokomousse:
6 Gelatineblätter
180 g Zartbitterkuvertüre
120 ml Milch
200 ml Sahne

Gelatine ins kalte Wasser einlegen.
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen.
Milch zu der Kuvertüre geben und unterrühren.
Abgetropfte Gelatine unterheben und auflösen. 
Die Masse auskühlen lassen.
Sahne steif schlagen und nach und nach vorsichtig unterheben.


Aufbau der Torte (kopfüber) in eine 20-er Silikonform:
1)  2/3 vom Schokomousse
2)  Hälfte vom Bisquit (mit 2 EL Amaretto und Kirschsaft befeuchten)
3)  1/3 vom Mousse
4) Kirschfüllung
5)  2)  Hälfte vom Bisquit (mit 2 EL Amaretto und Kirschsaft befeuchten)

Die Silikonform in die Tiefkühlung legen und die Torte einfrieren lassen.

TAG 3

Schokoladen-Spiegelglasur:
4 Blätter Gelatine
125 ml Wasser
225 g Zucker
150 g Zartbitterkuvertüre
30 g Backkakao
65 ml Sahne

Gelatineblätter ins kalte Wasser legen.
Wasser mit Zucker auf 104°C aufkochen, damit der Zucker sich auflöst.
Kuvertüre und Kakao zum Zuckersirup rühren und verrühren bis die Kuvertüre schmilzt.
Sahne unterrühren.
Die Masse auf 60° C abkühlen.
Die Gelatineblätter zu der Masse geben und verrühren bis die Gelatine sich aufgelöst hat.
Durch ein Sieb gießen.
Die Masse mit einem Pürierstab gut durchrühren.
Erneut durchs Sieb gießen.
Die Masse auf etwa 29° C auskühlen lassen.


Tiefgefrorene Torte aus der Form lösen und fix mit Schokoladenspiegelglasur übergießen.
Dabei darauf achten, dass auch die Ränder komplett bedeckt sind. 
Die Glasur zieht durch die eiskalte Torte sogleich an 

Die Torte muss nun nur noch auftauen 
(Mindestens 3 Stunden im Zimmertamperatur, im Kühlschrank entsprechend länger.)
und sollte möglichst am selben Tag serviert werden.
Dann sieht die Spiegelglasur immer am schönsten aus



























Beliebte Posts aus diesem Blog

Treibmittel zum Backen - damit der Kuchen schön locker und luftig wird

Sefir - russischer Marshmallow (20 stück)

SKYR-Dinkelbrötchen (8 Stück) - wenn es mal schnell gehen soll