Kürbisbrot - wirklich lecker!

Nach diesem Rezept habe ich schon Süßkartoffelbrot gebacken.
Und weil es sooo köstlich war, habe ich dieses Mal Kürbis verwendet.


Zutaten:
250 g Kürbisstückchen
125 g Milch
30 g Hefe
3 EL braunen Zucker
450 g 550er Mehl
1 TL Salz
1 Ei
40 ml geschmackneutrales Öl

Kürbis bei Bedarf schälen (z.B. Hokkaido muss nicht geschält werden), stückeln und im Wasser weich kochen.
Das Wasser komplett abgießen.

Mit Milch die Kürbisstückchen weich stampfen oder pürieren.

Hefe mit Zucker verrühren.

Mehl, Salz, Ei und Öl in eine große Schüssel geben.

Hefemischung und Kürbisstampf zufügen und alles einige Minuten zum Teig kneten.
(Wenn der Teig noch etwas klebrig sein sollte, dann etwas Mehl zufügen).

Teig in einer geölter Schüssel an einem warmen Ort abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen.
Die Teigmenge sollte sich in dieser Zeit verdoppeln.
Vorher
Nachher
Teig wieder gut durchkneten und in die Backform* geben.
Brot mit aufgeschlagenem Ei einstreichen und abgedeckt wieder etwa 30 Minuten gehen lassen.

(* Aus dem Teig bekommt man 2 kleine Brote oder 1 großes Brot).

Backen:
bei 200° C Ober- und Unterhitze
etwa 35 Minuten.

Ich habe dieses mal 2 Teigstränge gemacht und diese ineinander gedreht.

Köstlich!

Saftig!
Auch am 2 Tag!

Besonders köstlich mit gesalzener Butter.

Auch super zum einfrieren.

Ich habe das Brot auch so gebacken, dass ich 5 Teigbrötchen aneinander gereiht habe:

Man kann die Brote auch mit Kürbiskernen bestreuen.



Ich habe aus dem Teig auch Kürbisbrötchen gemacht.
Dann aber nur 25 Minuten backen. 



Beliebte Posts aus diesem Blog

Treibmittel zum Backen - damit der Kuchen schön locker und luftig wird

Sefir - russischer Marshmallow (20 stück)

SKYR-Dinkelbrötchen (8 Stück) - wenn es mal schnell gehen soll