Mittwoch, 28. Februar 2018

Oreo - Macarons (25 Stück)

Dieses Rezept habe ich mal als Video bei Instagram gesehen.
Es sah interessant aus, aber dass es wirklich funktioniert, habe ich nicht geglaubt.
Normaleweise muss man bei Macarons-Herstellung alle Zutaten grammgenau abwiegen.
Bei dem Rezept ist es nicht ganz so...

Zutaten:

3 Oreo-Kekse
160 g Puderzucker
90 g gemahlene geschälte Mandeln
3 Eiweiße
70 g Zucker

Zuert die Oreos halbieren.

Die Füllung entfernen, zur Seite legen
und die Schalen in einer Küchenmaschine fein mahlen und sieben.

Puderzucker und die Mandeln auch sieben.

Eiweiße mit Zucker steif schlagen 
und die gesiebte Puderzucker-, Mandel- und Keksmischung unterrühren.

Die Mischung in ein Spritzbeutel geben und gleichmäßig etwa 2 Euro-Stück-große Kreise 
auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

Mehrfach kräftig auf die Unterseite des Blechs klopfen, damit Luftblasen entweichen.

Minestens 30 Minuten die Macarons stehen lassen, 
damit die Oberfläche härter wird und beim Backen nicht platzt.

Backen:

Die Macarons bei 150° C Ober- und Unterhitze
15-20 Minuten backen.

Füllung:

80 ml Sahne
120 g Zartbitterschokolade
die Creme von 3 Oreo-Keksen

Sahne zum Kochen bringen.

Die zerstückelte Schokolade und die Oreo-Keks-Creme in die Sahne geben 
und vorsichtig umrühren bis sich die Schokolade auflöst.

Auskühlen lassen.

Die Mischung mithilfe eines Mixers cremig schlagen.

Die Macaron-Schalen mit der Creme füllen.

Das Backen nach dem Rezept klappt wirklich gut.
Die Macarons sind etwas fülliger und nicht ganz so fein wie nach diesem Rezept, 
aber ich bin wirklich angenehm überrascht.

Köstlich!

Die süßen Schalen passen gut zur etwas herber Füllung.