Eierlikörkuchen - gute Grundlage für Motivtorten

Dieser Kuchen ist einfach herzustellen und eine gute Grundlage für Motivtorten.
Die Menge reicht für eine 26er Springform.
Rezept stammt von hier.

Zutaten:

 6 Eier
2 Pck. Vanillezucker
 250 g Puderzucker
 125 ml Öl
 250 ml Eierlikör
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Eier mit Vanillezucker und Puderzucker sehr schaumig schlagen.
Dann Öl und Eierlikör zufügen.
Danach mit Mehl vermischte Backpulver zum Teig sieben.
Alles kurz verrühren.

In eine 26er Springform geben und backen.

Backen:
in einer 26er Springform
bei 165° C Ober- und Unterhitze
etwa 60 Minuten.

Gut auskühlen lassen.
Am besten ist es, wenn man den Kuchen über Nacht ruhen lässt,
dann lässt er sich problemlos in dünne Lagen schneiden.

* Wenn am Schokokuchen backen will, dann ersetzt man einfach einen Teil des Mehls durch Kakao:
d.h. man nimmt 200 g Mehl und 50 g Backkakao.
Dazu kann man, um das Schokogeschmack noch zu intensiver zu machen,
 2 TL löschliches Kaffeepulver nehmen.
Dieses wird dann unter die Eiermasse gerührt, damit es sich auflöst.

Der Kuchen wird gleichmäßig hoch.

Der Kuchen hat eine gleichmäßige und feine Porung; ist elastisch und stabil.

Man kann es problemlos 2 oder sogar 3 Mal durchschneiden.

Das Schöne ist, dass der Kuchen durch die Zugabe von Eierlikör einige Tage lang saftig bleibt.

Ich habe die Eierlikörkuchen mit Himbeercurd und Buttercreme gefüllt und
zu einer frühlingshafte Buttercremetorte verwandelt:

Hier habe ich Eierlikörkuchen zur Herstellung einer Erdbeer-Sahnetorte benutzt:






Beliebte Posts aus diesem Blog

Treibmittel zum Backen - damit der Kuchen schön locker und luftig wird

Sefir - russischer Marshmallow (20 stück)

SKYR-Dinkelbrötchen (8 Stück) - wenn es mal schnell gehen soll