Montag, 18. Dezember 2017

Lebkuchenhaus


Die Menge reicht für ein großes Lebkuchenhaus.

Zutaten:

80 g flüssiger Honig
80 g dunkler Rübensirup
160 g Zucker
10 g Lebkuchengewürz
3 TL Zimt
Prise Muskatnuss
Prise Nelken
Prise Kardamom
Prise schwarzen Pfeffer
100 ml Wasser
250 g  Butter
600 g Mehl
1 TL Backpulver

Honig, Sirup, Zucker, Lebkuchengewürz, Zimt, Muskatnuss, Nelken, Kardamom, Pfeffer 
und Wasser kurz aufkochen. 
Vom Herd ziehen und so lange  warten bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Butter unterrühren. 
Abkühlen lassen. 
Mehl und Backpulver mischen und unter die Lebkuchenmasse kneten. 
In Klarsichtfolie gewickelt über Nacht kalt stellen.

Teig nicht sehr dünn ausrollen.
Am besten zwischen 2 Lagen Backpapier, dann wird die Teigplatte schön glatt.
Aus dem Teig Bauteile ausschneiden. 
Man kann dafür Pizzaschneider oder scharfe Messer benutzen.
Im Internet gibt es viele kostenlose Vorlagen zum Lebkuchenhaus zum runterladen (z.B. hier).

Backen:
bei 180° C Ober- und Unterhitze (Umluft ist nicht empfehlenswert).
15-20 Minuten
Die Bauteile unbedingt auskühlen lassen, sonst brechen diese sehr leicht!!!


Für die Zuckerglasur
 1 Eiweiß mit 250 g Puderzucker und kleinen Schuss Zitronensaft oder Milch aufschlagen. 
In einen Spritzbeutel füllen und vom Beutel eine kleine Spitze abschneiden. 
Die Teile damit verzieren und mindestens 1 Stunde trocknen lassen.

Restlichen Guss im verschlossenen Beutel in dem Kühlschrank stellen.


Das Haus auf der großen Lebkuchenplatte mit dem restlichen Guss zusammenkleben,
(wenn es zu flüssig ist und nicht gut klebt - etwas Puderzucker unterrühren) 
wenn nötig einen Becher 
als Stütze nutzen. 
Kurz trocknen lassen.  
Dann alles mit Puderzucker bestäuben.