Vanilletorte

Gute Kuchen müssen nicht schwer herzustellen sein
und es müssen nicht immer etliche teure Zutaten sein, die verbacken werden...
Manchmal sind die einfachen Rezepten am besten!
So ist es auch mit dieser Torte:
man benutzt Zutaten, die man fast immer zu Hause hat und zaubert daraus etwas hervorragendes!
Auch die Herstellung ist eigentlich einfacher als die Anleitung vermuten lässt...
 
Zutaten:
Boden:
4 Eier
175 g Zucker
1 Pck. echten Vanillezucker
160 g Mehl
1/2 TL Backpulver
Prise Salz

 
Eier mit Zucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen.
Mehl mit Backpulver und Salz mischen und in 2 - 3 Teilen vorsichtig unter die Eiermasse heben.
Teig in eine 18-er oder 20-er Backform geben.
 
Backen:
 
bei 180° C Ober- und Unterhitze
35 Minuten.

Einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist.
 
Zutaten:
Sirup*:
100 ml Wasser
65 g Zucker
5 g Vanillezucker

 
Alle Zutaten aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst ist.
 
Zutaten:
Vanillecreme:
100 g Zucker
1 Pck. echten Vanillezucker
2 EL Mehl
220 ml Milch
1 Ei
100 g zimmerwarme Butter

 
Zucker, Vanillezucker und Mehl in einem Topf mischen.
Milch und Ei zufügen und alles gut vermischen.
Unter ständigen rühren aufkochen und kochen lassen bis es eine Grießbrei-ähnlich Masse entsteht.
Noch heiß durch ein Sieb streichen, damit es keine Klümpchen gibt.
Frischhaltefolie direkt auf die Vanillemasse legen und gut auskühlen lassen.
 
Butter schaumig schlagen und die ausgekühlte Vanillecreme löffelweise unterschlagen.
 
Tortenboden in 2 Teile schneiden.
Den unteren Boden mit der Hälfte von Zuckersirup tränken.*
Hälfte der Creme auf den ersten Boden geben.
Dann der 2. Boden drauflegen.
Auch diesen mit Sirup tränken.
Rest der Creme auf die Torte geben.
Torte für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.
Fertig!!!
 
*Die Torte ist ziemlich süß,
deswegen kann man nach Wunsch die Böden statt Zuckersirup auch einfach mit Milch tränken.

Lecker!
Die Torte schmeckt wie Vanilleeis.
Fluffig!
Vielleicht nicht so hübsch, wie die anderen Torten, aber die inneren Werte zählen... ;-)
Saftig!
Süß, deswegen schmeckt die Torte am besten zur ungesüßtem Kaffee.
Für Vanille-Liebhaber genau das Richtige!
 Unglaublich, dass man im Juni 2017 so verregnete Sommertage hat,
dass das Licht mitten am Tag nicht zum Fotografieren reicht...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Beliebte Posts aus diesem Blog

Treibmittel zum Backen - damit der Kuchen schön locker und luftig wird

Sefir - russischer Marshmallow (20 stück)

SKYR-Dinkelbrötchen (8 Stück) - wenn es mal schnell gehen soll